Somewhere over the Rainbow

Sa, 08.07.2017 | 19.30 Uhr | Open Air, Schlosshof Bad Berleburg

The International Festival Big Band spielt Musik von Harold Arlen und George Gershwin.

Der bekannte Musiker, Arrangeur und Komponist stellt exklusiv für das Open-Air-Konzert auf dem Bad Berleburger Schlosshof eine Big Band mit Musikern aus verschiedenen Ländern zusammen. Der Soulsänger Jeff Cascaro gehört zu den bekanntesten Interpreten seines Fachs. Den Komponisten Harold Arlen kennt kaum jemand, aber dafür sind seine Werke weltberühmt – wie das „Somewhere Over The Rainbow“.

Bei schlechter Witterung findet das Konzert im Bürgerhaus am Markt, Bad Berleburg, statt.

Jeff Cascaro – Gesang
Jörg A. Keller – Leitung

SOMEWHERE OVER THE RAINBOW
Harold Arlen
(1905 – 1986)
Stormy Weather
Come Rain or Come Shine

Let's Fall in Love
George Gershwin
(1898 – 1937)

Fascinating Rhythm

The Man I Love
I got Rhythm

Mehr zum Programm der International Festival Big Band:
Ständig läuft der Blues über den Weg

Das Open-Air-Konzert am Samstag, 8. Juli, um 19.30 Uhr auf dem Bad Berleburger Schlosshof ist einer der Höhepunkte der 45. Internationalen Musikfestwoche auf Schloss Berleburg. Diesmal steht Big-Band-Sound auf dem Programm mit Klassikern von Harold Arlen und George Gershwin. Das Besondere: „The International Festival Big Band“ gibt es nur einmal für das Konzert in Bad Berleburg.

Jörg Achim Keller, langjähriger NDR Bigband-Leader und einer der weltweit renommiertesten Jazzkomponisten, hat die „International Festival Big Band“ mit handverlesenen Spitzenmusikern besetzt, die er auf den unzähligen Stationen seiner bisherigen Karriere kennen und schätzen gelernt hat. Die Big Band trifft sich nur für diesen einen Auftritt bei der Musikfestwoche - eine einmalige Chance, so viele hochkarätige Instrumentalisten gleichzeitig zu erleben.

Solist des Abends ist der renommierte Sänger Jeff Cascaro. Auf dem Programm stehen Welthits wie „Somewhere over the rainbow“, „Stormy weather“ und weitere Klassiker aus der Feder von Harold Arlen, meisterhaft interpretiert von dem soulerfahrenen Sänger zu den eleganten Arrangements von Jörg Achim Keller. Jeff Cascaro ist begeistert von Arlens „ungewöhnlichen und charaktervollen Melodiebögen“ und bekennt: „Was ich an Arlen‘s Songs so liebe, ist, dass mir ständig der Blues über den Weg läuft.“ Genau das richtige Material für den gebürtigen Bochumer, der seit vielen Jahren als Jazz- und Soulsänger von sich reden macht und als Professor an der Musikhochschule Weimar Jazzgesang lehrt.

Der Komponist Harold Arlen (1905-1986) gilt als einer der bedeutendsten Komponisten des Great American Songbook. Er schrieb Klassiker wie „Over The Rainbow“, „Stormy Weather“ oder „One For My Baby“, zu denen Größen wie Johnny Mercer, Truman Capote und Ted Koehler die Texte beisteuerten. Ella Fitzgerald, Nat ‚King' Cole, Frank Sinatra, Billie Holiday, Judy Garland und viele andere Stars sangen einzigartige Interpretationen. Bis heute inspirieren Arlens Kompositionen Musiker unterschiedlicher Stilrichtungen.

Beste Voraussetzungen für einen beschwingten Abend auf dem Berleburger Schlosshof mit der „schönsten Musik, die auf diesem Planeten erfunden wurde“, wie viele Interpreten und Fans von Harold Arlen gleichermaßen schwärmen.


Eintrittspreise:
Kat. I
Jugendliche
Samstag28,00 Euro10,00 Euro

 

Weitere Infos: The International Festival Big Band:

 

  • Sie kommen aus den Niederlanden, den USA, Argentinien, Australien, den USA, Deutschland, Belgien und Großbritannien.
  • Jeder einzelne von ihnen ist ein Meister seines Instruments und eine feste Größe in der internationalen Jazzszene.
  • Viele haben sich neben ihren Tätigkeiten in Rundfunkensembles, Aufnahmen und Tourneen mit internationalen Topstars oder Lehrtätigkeiten an renommierten Hochschulen auch ihre eigene Solokarriere aufgebaut und Tonträger veröffentlicht.
  • Trompeten: Wim Both (NL), Serge Plume (B), Ruud Breuls (NL), John Marshall (USA)
  • Posaunen: Uli Plettendorff (D), Shannon Barnett (AUS), Achim Hartmann (D)
  • Euphonium und Posaune: Andy Hunter (USA)
  • Tuba: Richard Hellenthal (D)
  • Saxophone: Stefan Pfeifer (D), Nigel Hitchcock (GB), Gabriel Perez (ARG), Marcus Bartelt (D)
  • Bass: Ingo Senst (D)
  • Klavier: Hans Vroomans (NL)
  • Leitung und Drums: Jörg Achim Keller (D)


Tickets finden Sie hier oder unter proticket.de
Hier finden Sie mehr über Harold Arlen, Jeff Cascaro und Jörg Achim Keller.


Zurück zur Übersicht

Jeff Cascaro
Jeff Cascaro – Foto: Thomas Schloemann
Jörg A. Keller
Jörg A. Keller – Foto: Ben Knabe